Düsseldorfer Jonges im ehemaligen Regierungsbunker

Eine Delegation der Hechte der Düsseldorfer Jonges besuchte den ehemaligen Regierungsbunker im schönen Ahrweiler.

Der Regierungsbunker mit dem Codenamen „Rosengarten“ diente der Bundesregierung im Falle eines Atomkrieges als Kommandozentrale. Von hier aus hätten die Regierunggeschäfte im Krisenfall einige Wochen aufrecht erhalten werden können. In einem mehr als 17 km langen Stollensystem tief unter einem Weinberg war alles vorhanden, um die Bevölkerung über die aktuelle Entwicklung auf dem laufenden zu halten.

Nach einem eindrucksvollen eineinhalbstündigen Rundgang besuchten die Hechte ein nahegelegenes Weingut. Nach einem ausgiebigen Mahl mit leckerem Wein, besuchte man das malerische Städchen Ahrweiler, bevor man den Rückweg nach Düsseldorf antrat.

Posted in Bildgalerien.